Also auch im Rückspiel gegen Lübben verloren

Während wir uns im Hinspiel ungefähr so gefühlt haben wie Stan Wawrinka gegen Rafa Nadal im Finale von Paris, sah es im Rückspiel mit Heimvorteil eigentlich gar nicht so schlecht aus. Nach den Einzelspielen stand es 2:2. Hoffnung auf unseren ersten Punkt. Und diese Hoffnung hielt lange an. Im ersten Doppel ging der erste Satz an uns. Leider war es das auch schon. Sowohl der 2.Satz als auch das Match-Tiebreak gingen verloren. Das zweite Doppel ging auch relativ klar an den Gegner.

Und so werden wir wohl weiter auf den ersten Sommersaison-Sieg warten müssen. Was wird möglich gegen Großräschen am nächsten Wochenende?

Zum Seitenanfang