Am 5.Mai ging es zum ersten Mal in diesem Jahr nach Berlin.

Damit schließen wir an längst vergangene Zeiten an, als Berlin als Spielort noch regelmäßig dabei war.

In Oberschöneweide/Wuhlheide direkt an der Spree gelegen war es an diesem Spieltag zunächst unheimlich kalt. 10°C sind zum Tennisspielen einfach zu kalt. Wenigstens ließ sich die Sonne immer wieder blicken. Wenn sie aber hinter den Wolken verschwand, war es bitter kalt. Später kam auch noch etwas Wind dazu und an die Geräusche der Straße musste man sich auch erst einmal gewöhnen.

Auf den 4 Plätzen ging es dann auch gleich zur Sache. Ricky, Steffen, Andreas und Carsten begannen mit den Einzeln. Nach einer grandiosen Aufholjagd im ersten Satz von 0:4 über 1:5 zum 6:5 und schließlich Satzsieg 7:6 im Tiebreak konnte sich lediglich Carsten mit einem Einzelsieg in die Ergebnisliste eintragen, auch wenn der 2.Satz beim Stand von 3:3 wegen Muskelfaserriß beim Gegner abgebrochen werden musste. Wir wünschen Helge gute Genesung. Auch die Einzel von Franky und Ronny gingen leider verloren. Immerhin stand es diesmal nach den Einzelpartien schon 1:5. Doch dieses Mal hatten unsere Doppel keine Chance. So blieb am Ende eine neue Niederlage, sogar mit einem Spielpunkt weniger. Hier der vollständige Spielbericht.

Training muss her, damit die Sicherheit wiederkommt. Diese können wir dann am nächsten Sonntag gegen Lankwitz unter Beweis stellen. Wenn Sieg, dann sollte uns das auf jeden Fall hier gelingen.

Zum Seitenanfang