Am 5.Mai ging es zum ersten Mal in diesem Jahr nach Berlin.

Damit schließen wir an längst vergangene Zeiten an, als Berlin als Spielort noch regelmäßig dabei war.

In Oberschöneweide/Wuhlheide direkt an der Spree gelegen war es an diesem Spieltag zunächst unheimlich kalt. 10°C sind zum Tennisspielen einfach zu kalt. Wenigstens ließ sich die Sonne immer wieder blicken. Wenn sie aber hinter den Wolken verschwand, war es bitter kalt. Später kam auch noch etwas Wind dazu und an die Geräusche der Straße musste man sich auch erst einmal gewöhnen.

Auf den 4 Plätzen ging es dann auch gleich zur Sache. Ricky, Steffen, Andreas und Carsten begannen mit den Einzeln. Nach einer grandiosen Aufholjagd im ersten Satz von 0:4 über 1:5 zum 6:5 und schließlich Satzsieg 7:6 im Tiebreak konnte sich lediglich Carsten mit einem Einzelsieg in die Ergebnisliste eintragen, auch wenn der 2.Satz beim Stand von 3:3 wegen Muskelfaserriß beim Gegner abgebrochen werden musste. Wir wünschen Helge gute Genesung. Auch die Einzel von Franky und Ronny gingen leider verloren. Immerhin stand es diesmal nach den Einzelpartien schon 1:5. Doch dieses Mal hatten unsere Doppel keine Chance. So blieb am Ende eine neue Niederlage, sogar mit einem Spielpunkt weniger. Hier der vollständige Spielbericht.

Training muss her, damit die Sicherheit wiederkommt. Diese können wir dann am nächsten Sonntag gegen Lankwitz unter Beweis stellen. Wenn Sieg, dann sollte uns das auf jeden Fall hier gelingen.

Corona und das Vereinsleben

aktuelle Hinweise zur Eindämmung der Corona-Pandemie

03.06.2020 Wir spielen wieder Tennis, aber mit Anwesenheitsmeldung

Aktuell gilt für uns die Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg.

Konkret gilt folgendes zu beachten:

  1. Wer Krankheitssymptome hat, darf grundsätzlich nicht auf dlie Anlage.
  2. Training ist bis zu 10 Personen zugelassen (kontaktloses Sporttreiben), Doppeltraining ist möglich.
    Der Wettkampfbetrieb im TVBB ab 10.Juni kann unter Beachtung aller Vorgaben erfolgen.
  3. Die sportliche Aktivität erfolgt im Freien. Der Mindestabstand von 1,5m ist unbedingt einzuhalten.
  4. Ab 06.Juni sind auch die Sanitäranlagen und Umkleidekabinen im Vereinshaus wieder nutzbar, allerdings unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln (Dusche max. 1 Person, Umkleiden max. 3 Personen).
    Die Benutzung der Toilette ist gestattet, Seife und ein neuer Papierhandtuchhalter mit Einmalpapierhandtüchern ist vorhanden und zu benutzen. Gebrauchte Papierhandtücher in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter entsorgen.
    Die Einrichtungen sind regelmäßig zu reinigen.
  5. Der Aufenthalt auf der Tennisanlage ist auf das Mindestmaß zu beschränken (max. 4 Anwesende pro Platz).
  6. Es ist unbedingt auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen zu achten.
  7. Achtung: Alle Mitglieder, die sich auf der Tennisanlage bewegen, haben sich in die Liste im Tennishaus mit Datum/Uhrzeit, Platznummer und vollständigem Namen einzutragen. Nichtmitglieder müssen zusätzlich Geburtsdatum, Wohnanschrift (erster Wohnsitz) und telefonische Erreichbarkeit angeben. Von unseren Mitglieder sind diese Daten vorhanden. Diese Maßnahme dient der Identifizierung und Unterbrechung von Infektionsketten. Wir müssen diese gegenüber dem Gesundheitsamt nachweisen.
    Wer nicht an die Liste kommt, muss diese Daten in anderer Form an den Vorsitzenden Carsten Wilke übermitteln (Formular auf der Internetseite, E-Mail, SMS, Fax, Whatsapp), spätestens unmittelbar nach dem Training.
    Wer seine Daten nicht angeben will, darf nicht auf die Plätze.
  8. Corona-Verantwortliche: Frank Mühling (meistens auf dem Platz) und Carsten Wilke (Vorstandsvorsitzender)
    Ihren Weisungen ist unbedingt Folge zu leisten.

Der Vorstand bittet unbedingt um die Einhaltung der Bedingungen. Verstöße führen letztlich nur zur Sperrung der Tennisanlage durch die Behörden. Das will keiner von uns. Verstöße werden mit Platzverweis geahndet. Der Vorstand behält sich weitere Schritte gegen die Missetäter vor.

Zum Seitenanfang