Das Jahr klingt aus bei Glühwein an der Feuertonne

Zum Osterfeuer hat unser Tennisjahr begonnen und an der Feuertonne wollten wir es beenden. Der harte Kern hatte sich am Vorabend des 3.Advent am Tennishaus getroffen. Mit Bratwurst, Glühwein und anderen Getränken war für das leibliche Wohl gesorgt. Wir hatten wieder sehr viel Spaß und gute Laune. Es wurde viel gelacht, das Tennisjahr ins Gedächnis gerufen und über das ein oder andere diskutiert. Gemeinsam mit Vetschau spielten wir dieses Jahr in Berlin, die Vereinsmeisterschaften boten dieses Jahr tolle Spiele und unser Herbsdoppelturnier war wieder ein besonderes Erlebnis. Besonders schön war auch unsere Sommertour mit den Booten auf der Neiße. Wir haben einiges getan, um auch neben dem Tennis für Spaß und Abwechslung zu sorgen. Wir wollen hoffen, dass sich im neuen Jahr noch mehr Mitglieder beteiligen. Die schönen Dinge wird es jedenfalls wieder geben.

Doch jetzt erst einmal allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr ...

 

Corona und das Vereinsleben

aktuelle Hinweise zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Aktuell gilt für uns die Vierte Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg vom 08.01.2021.

Da unsere Freiluftsaison beendet ist, ist der Zutritt auf unsere Anlagen und in unser Vereinshaus für dieses Jahr und im Winter beendet.

Auf Grund der Corona-Situation entfallen derzeit alle Spiele der Wintersaison beim TVBB.

Für die Wintersaison ist folgendes zu beachten:

  1. In Brandenburg darf im Freien, leider nicht mehr in der Halle Tennis gespielt werden, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts. Doppelspiele fallen daher fast immer aus.
  2. Der TVBB hat die Aussetzung und Verschiebung der Verbandsspiele Winter sowie aller Turniere seit dem 02.11.20202 angeordnet (siehe auch hier).
    Wir können wohl davon ausgehen, dass die Winterwettkampfsaison ausfällt.
  3. Wer Krankheitssymptome hat, darf grundsätzlich nicht auf die Anlagen.
  4. Es ist unbedingt auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen zu achten.

Der Vorstand bittet unbedingt um die Einhaltung der Bedingungen. Verstöße führen letztlich nur zur Sperrung der Tennisanlage durch die Behörden. Das will keiner von uns. Verstöße werden mit Platzverweis geahndet. Der Vorstand behält sich weitere Schritte gegen die Missetäter vor.

Zum Seitenanfang