Nur 18 Spiele, keinen Satz - krasse Niederlage

Dass wir keine Chance gegen Lübben haben werden, wussten wir vorher. Dass die Niederlage aber so klar wurde, damit haben wohl einige nicht gerechnet.

Gegen Matthias Dümke hatte Rally mit 1:6, 0:6 klar das Nachsehen.
Auch bei Steffen sah es gegen Dirk Rampenthal nicht anders aus 1:6, 0:6.
Franky konnte im ersten Satz gegen Jens Kreuzenbeck wenigstens 3 Spiele holen, mehr aber nicht - 3:6, 0:6.
Und noch ein Spiel mehr erreichte ich, Carsten gegen Timo Geier - 3:6, 1:6.

Unsere Einzelspiele zusammen genommen hätten also nicht einmal für einen Matchwinner gereicht.

Auch im Doppel lief es nicht anders. Klare Niederlagen.
Rally und Carsten erreichten ein 1:6, 1:6 gegen Matthias und Jens.
Etwas mehr Spiele brachten Franky und Steffen mit 3:6, 4:6 gegen Dirk und Timo.

Aber dafür haben wir das Wetter bestens genutzt. Der vorgelegte Spielbeginn bescherte uns volle Sonne und Wärme, bestes Tenniswetter. Erst zum Essen gab es dann Gewitter und Regen.

Wir werden uns mit einem Grill-Sieg revanchieren.

Zum Seitenanfang