In Guben wird auf Sand gespielt. Unsere 6 roten Sandplätze sind unser ganzer Stolz, was angesichts der Arbeit, die sie uns bereiten auch nicht weiter verwunderlich ist. In ihnen steckt unser Kapital. Denn das was wir mit niedrigeren Beiträgen ermöglichen, erfordert uneigennützigen Arbeitseinsatz.

Wenn im März die Nachtfröste enden, beginnen in jedem Jahr die Instandsetzungsarbeiten auf unseren Plätzen. Die vom Frost aufgebrochene Deckschicht wird zunächst gewalzt und vom "Nichtsand" befreit. Was sich so einfach anhört ist mit einiger Arbeit verbunden. Dann heißt es wieder, die Maulwürfe sind auf den Tennisplätzen unterwegs. Ca. 10 Tonnen neuer Sand mit unterschiedlichen Lehmanteilen werden dann per Schubkarre, Schaufel und Hand auf die Plätze neu aufgebracht. Anschließend wird immer wieder gewalzt und gewässert. Der Platzbau wird dabei immer streng überwacht von unseren Platzmeistern. Sicher die Arbeit ist anstrengend. Aber sie schweißt auch zusammen, bringt nach der langen Winterpause wieder Leben in den Verein und so manchen ersten Muskelkater. Auf jeden Fall sind die Plätze unser eigenes Werk und werden dann für den Rest des Jahres entsprechend behandelt.

Rechtzeitig im April stehen die Plätze wieder zum Training und den beginnenden Punktspielen zur Verfügung. Und je wärmer es wird, desto besser werden die Plätze und umso mehr macht es Spaß auf ihnen zu spielen.

Ach ja, wer sich fragt, warum denn die Linien und die Netze so braun sind, das liegt am eisenhaltigen Wasser. Bisher haben wir noch kein Mittel dagegen gefunden außer mühsames Schrubben mit Cola und Alu-Papier. Wer hier einen Rat hat, immer her damit.

Derzeit sind unsere Plätze gut verfügbar. Das Verhältnis zwischen Anzahl aktiv spielender Mitglieder und Anzahl der Tennisplätze ist sehr gut. Wartezeiten und Eintragungslisten gibt es bei uns nicht. Auch ein Grund einmal bei uns vorbeizuschauen.

Corona und das Vereinsleben

aktuelle Hinweise zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Bald wieder Tennis

Dank unserer fleißigen Platzbaumeister sind die Tennisplätze schon sehr weit vorbereitet.

Aktuell gilt für uns die Siebte Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg vom 06.03.2021.

Für die Trainings- und Wettkampf-Sommersaison ist folgendes zu beachten:

  1. In Brandenburg darf Sportbetrieb für die kontaktfreie Sportausübung auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu zehn Personen in dokumentierten Gruppen stattfinden.
  2. Sanitäranlagen und Umkleidekabinen im Vereinshaus bleiben geschlossen, also in Tenniskleidung erscheinen und anschließend zu Hause duschen.
    Die Benutzung der Toilette ist gestattet, Seife und ein neuer Papierhandtuchhalter mit Einmalpapierhandtüchern ist vorhanden und zu benutzen. Gebrauchte Papierhandtücher in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter entsorgen.
  3. Der Aufenthalt auf der Tennisanlage ist auf das Mindestmaß zu beschränken. Gruppenbildung ist untersagt, also keine Feiern, Grillen und andere Partys müssen noch warten.
  4. Es ist unbedingt auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen zu achten.
  5. Wer Krankheitssymptome hat, darf grundsätzlich nicht auf die Anlagen.
  6. Achtung: Auch dieses Jahr gilt Dokumentationspflicht. Alle Mitglieder, die sich auf der Tennisanlage bewegen, haben sich in die Liste im Tennishaus mit Datum/Uhrzeit, Platznummer und vollständigem Namen einzutragen. Nichtmitglieder müssen zusätzlich Geburtsdatum, Wohnanschrift (erster Wohnsitz) und telefonische Erreichbarkeit angeben. Von unseren Mitglieder sind diese Daten vorhanden. Diese Maßnahme dient der Identifizierung und Unterbrechung von Infektionsketten. Wir müssen diese gegenüber dem Gesundheitsamt nachweisen.
    Wer nicht an die Liste kommt, muss diese Daten in anderer Form an den Vorsitzenden Carsten Wilke übermitteln (Formular auf der Internetseite, E-Mail, SMS, Fax, Whatsapp), spätestens unmittelbar nach dem Training.
    Wer seine Daten nicht angeben will, darf nicht auf die Plätze.
  7. Corona-Verantwortliche: Frank Mühling (meistens auf dem Platz) und Carsten Wilke (Vorstandsvorsitzender)
    Ihren Weisungen ist unbedingt Folge zu leisten.

Der Vorstand bittet unbedingt um die Einhaltung der Bedingungen. Verstöße führen letztlich nur zur Sperrung der Tennisanlage durch die Behörden. Das will keiner von uns. Verstöße werden mit Platzverweis geahndet. Der Vorstand behält sich weitere Schritte gegen die Missetäter vor.

Hier erreicht Ihr uns

  • Adresse: Tennisanlage im Sportzentrum Kaltenborner Str. 207, 03172 Guben

  • Anschrift: TC Blau-Weiß Guben, Carsten Wilke, Goethestr. 99c, 03172 Guben

  • E-Mail: info (at) tennisclub-blau-weiss-guben.de

  • Telefon: Vorsitzender Carsten Wilke (03561) 52481

Zum Seitenanfang